Partnersuche: Die zehn Todsünden beim Internet-Dating
Wo finden wir eher die Liebe - online oder im realen Leben?

So spielte das reale Leben schon immer, besonders bei Fantasiebegabten. Und diese ist nicht genau zu unterscheiden von Welt ausserhalb des Kopfs, obwohl es dazu auch eine scharfe Trennung gibt. Das hat man an diesem plötzlich realen Internet-Menschen gerade wieder mal erfahren.

Man muss gewiss keinen Glaubenskampf führen — entweder fürs reale Leben wo ist das? Beides ist so wahr wie trügerisch. Beides kann einem die Bangigkeit nicht nehmen, den steten Gegensatz von Konfrontation und Vorstellung, von Traum und Wirklichkeit nicht lösen. Klarheit schafft immer nur der Einzelne, in seinem Kopf und in seinem Herz; man kann es Erziehung des Gefühls nennen.


  1. Wie viele Paare finden sich wirklich im Netz?.
  2. Hauptnavigation.
  3. teamarbeit kennenlernen.

Mit dieser Aufgabe steht zwar jeder allein, aber er wird nicht allein gelassen. Angesichts der — theoretisch — Millionen von Möglichkeiten heute, kann man nur staunen: Wie haben es eigentlich unsere Vorfahren im Vakuum geschafft, sich zu vermählen? Aus ein paar, nicht gerade glamourösen Kandidaten und Bauernmädel innerhalb ihres Dorfweltkreises fanden sie — anscheinend unfehlbar — den Partner fürs Leben. Ihre Ehen dauerten entschieden länger als die Ehen heute, im Weltdorfkreis.

Denn paradoxerweise empfinden immer mehr Leute das Füllhorn von Möglichkeiten im Netz als Einheitsbrei.

Artikel zum Thema

Umso rascher fällt auf, was anders erscheint, anders klingt als das tausendfach Ordinäre, ja Vulgäre: Brachiales oder dummdreistes Blendwerk löschen sie so instinktiv wie ungerührt. Man n landet nicht mehr ganz so einfach mit den üblichen Gockelsprüchen. Umgekehrt ist die Konkurrenz mörderisch gross an Teint, Figur und Jugend.

Für die Suche im Netz braucht es einen langen Atem und eine dicke Haut. Drei Jahre, so haben Untersuchungen ergeben, dauere es gewöhnlich, bis die Online-Suche Erfolg zeitige. Ältere Frauen und arbeitslose Männer haben es besonders schwer. Das mühsame Herausfiltern im Netz von ein wenig Goldstaub unter so viel Kies und Brühe lassen inzwischen viele bleiben. Ihre letzte Tapferkeit verwenden sie auf Single-Veranstaltungen: Da kann man an einem Abend ein Dutzend Singles prüfen: GEtty Zur Verfügung gestellt. Genau so?

Moment mal Zu Hause warten, bis der Blitz einschlägt Man lernt sich vorsichtig kennen Damit könnte man doch leben: Dicke Haut und langer Atem Das Internet hat dem Menschen keine neuen Räume erschlossen, aber weitere, vorher nicht vorhandene Türen dazu geöffnet. Verwandte Themen: Partnersuche Beziehung Parship Traumfrau. War dieser Artikel lesenswert? Kommentar hinterlegen. Wie sieht Ihr Mietvertrag aus? Ist das ein Standardvertrag, in dem nach Monaten abgerechnet wird? Dann werden Sie ihre Wohnung nicht als Stundenhotel nutzen wollen.

Der Eindruck könnte sonst rasch bei Ihren Nachbarn entstehen.

Partnersuche - Singleberaterin Dana Dietrich im Interview bei Leichter Leben

Und so einen Ruf werden Sie oftmals nicht einmal durch einen Umzug wieder los. Sie kommen sich vor wie im Einkaufsparadies: Hier noch ein Profil eingesammelt, dort noch eine Telefonnummer, hier ein paar nette Mails bekommen, dort noch einige Bilder verschickt. Das ist alles verlockend und wir alle wissen, dass sich ein Prinz immer unter vielen, vielen Fröschen versteckt.

Dennoch glauben Sie mir: Immer schön eine Amphibie nach der anderen küssen! Nichts ist peinlicher, als potenzielle Verehrer miteinander zu verwechseln.


  • Kommentare.
  • singleparty wiesbaden;
  • Themenseiten!
  • Aus unserem Shop.
  • Jedoch nach einem stundenlangen Austausch intimer Urlaubserlebnisse am Abend danach gedankenlos die Standardfrage nach dem Lieblingsreiseziel aus dem Small-Talk-Repertoire hervorzuziehen ist unverzeihlich. Und der andere merkt sofort: Ich stehe nicht im Mittelpunkt des Interesses. Stellen Sie sich noch einmal vor, Sie würden in einer Bar am Tresen stehen. Welche Erfolgsaussichten haben Sie, wenn Sie mit vier potenziellen Kandidaten gleichzeitig flirten?

    Sie werden höchstwahrscheinlich alleine im Bett enden. Ein wunderschöner Sonntagnachmittag. Das Leben meint es gut mit Gabi V.. Sie sitzt auf dem Balkon und blättert in einer Zeitschrift.

    Kennenlernen: Wo finden wir eher die Liebe - online oder im realen Leben?

    Und dann klingelt das Telefon. Die Nummer des Anrufers wird nicht angezeigt und sie vermutet schon, dass Tante Petunia doch noch herausgefunden hat, warum sie nie ans Telefon geht, wenn sie anruft und gelernt hat, ihre Kennung neuerdings zu unterdrücken. Aber Gabi V. Sie meldet sich. Am anderen Ende ist erst einmal Stille. Und wahrscheinlich sogar mit gutem Grund. Ich bin um die Ecke und bringe dir schnell etwas vorbei.

    Partnersuche im Internet

    Sehr erotisch. Sehr freizügig. Diese Fotos haben Sie eingescannt und auf Ihrem Rechner liegen. Tun Sie es nicht. Schreiben Sie das hundert mal auf ein Papier: Sie wissen nicht, wer am anderen Ende der Leitung ist. Vielleicht ein sogenannter Pic-Sammler. Das sind Menschen, die finden erotische Fotos so erotisch, dass sie bei der Betrachtung ihrer Beute autosexuelle Handlungen vornehmen. Und Ihr Strandbild hängt am nächsten Tag am schwarzen Brett. Ist ein Bild erst einmal auf einem anderen Rechner, können Sie nicht mehr kontrollieren, was damit geschieht.

    Denken Sie an den Hinweis mit den Fake-Bildern. Vielleicht brüstet sich plötzlich jemand ganz anderes mit Ihren Vorzügen.

    Partnersuche im wirklichen Leben - gibt es das noch?

    Und gerät dabei an jemanden, den Sie kennen…. Auch wenn Sie exhibitionistische Vorlieben haben: Leben Sie diese nicht digital aus. Alles, was erst einmal in Daten zerlegt wurde, kann beliebig vervielfältigt, verändert und weitergereicht werden. Manche heterosexuellen Frauen gehen gerne auf schwule Parties, weil die wenigen heterosexuellen Männer dort eine leichte Beute abgeben.

    Das funktioniert ganz hervorragend für eine handvoll Menschen: Der Trick funktioniert im realen Leben — er funktioniert nicht im Internet. Sie sind homosexuell und bezeichnen sich im Profil als "Bi" — damit kriegen Sie fast alle dort rum, da stehen die nämlich drauf. Doch zurück zu den Jagdrevieren: Sie wollen eher was für länger, vielleicht fürs Leben.

    Welche Website besuchen Sie? Ausnahme auch hier: Aber ansonsten: Klasse statt Masse! Sie suchen nicht die Beziehung fürs Leben im Internet, die haben Sie nämlich schon. Am liebsten eine Affäre zwischendurch. Ohne Stress, ohne Drama, ohne Verpflichtung. Wundervolle Idee! Wenn Sie sich an die Regeln in diesem Buch halten, auch garantiert von Erfolg gekrönt.

    Dabei sollten Sie jedoch immer eines bedenken: Auch Ihr Partner könnte im Netz sein und das gleiche tun! Das fatale: Wahrscheinlich sogar in den selben Online-Angeboten. Sie wissen ja, dass andere Menschen, die die selben Illustrierten lesen wie Sie, auch ein paar ähnliche Interessen haben müssen. Das ist richtig. Und wahrscheinlich ein erster Schritt zum Erfolg. Sollte er ähnliche Absichten hegen wie Sie und es sind immer zwei im Spiel!